Freitag, 10. März 2017

Song des Tages: The Wolven Storm




(Marcin Przybyłowicz: "The Wolven Storm (Priscilla's Song)", aus dem Soundtrack zu dem Spiel "The Witcher 3: Wild Hunt", 2015; Coverversion von Malukah, 2015)

These scars long have yearned for your tender caress
To bind our fortunes, damn what the stars own
Rend my heart open, then your love profess
A winding, weaving fate to which we both atone

You flee my dream come the morning
Your scent – berries tart, lilac sweet
To dream of raven locks entwisted, stormy
Of violet eyes, glistening as you weep

The wolf I will follow into the storm
To find your heart, its passion displaced
By ire ever growing, hardening into stone
Amidst the cold to you in a heated embrace

You flee my dream come the morning
Your scent – berries tart, lilac sweet
To dream of raven locks entwisted, stormy
Of violet eyes, glistening as you weep

I know not if fate would have us live as one
Or if by love's blind chance we've been bound
The wish I whispered, when it all began
Did it forge a love you might never have found?

You flee my dream come the morning
Your scent – berries tart, lilac sweet
To dream of raven locks entwisted, stormy
Of violet eyes, glistening as you weep



Anmerkung: Es ist nur eine Randnotiz, dass diese jugendliche Sängerin aus Mexiko eine Strophe des Songs sowie einen Refrain wie selbstverständlich in polnischer Sprache singt. Möglicherweise ist die Menschheit doch noch nicht dem unvermeidlichen Untergang geweiht.

Kommentare:

promenadenmischung hat gesagt…

Gute und gut ausgebildete Sänger können tatsächlich akzentfrei fremdsprachige
(relativ zu ihrer Muttersprache) Texte singen – das hat mir einmal ein Pole mit
klassischen Gesangsausbildung nicht nur mitgeteilt, sondern auch überzeugend
demonstrieren können. Und diese Sängerin hätte internationale Bekanntheit verdient
(oder habe ich sie einfach übersehen/ überhört?) Auch ich glaube – solange es noch
solche wunderbaren Talente gibt – an den Fortbestand unserer Spezies entgegen allen
Vorzeichen ihres Unterganges (allerdings ein sehr fragiler Glaube …)

Arbo hat gesagt…

Wow, ich sehe gerade: Marcin Przybyłowicz wird laut Tante Wiki auch für Cyberpunk2077 die Musik schreiben.

Charlie hat gesagt…

@ Promenadenmischung: Mir war diese offenbar talentierte Dame bislang auch unbekannt - angesichts ihres jugendlichen Alters ist das aber noch nicht weiter verwunderlich. Abgesehen davon: Wieviele MusikerInnen aus Mexiko haben bislang den Sprung in die internationale Bekanntheit geschafft? Es ist ja nichts neues in Kapitalistan, dass Talent im Bereich der populären Musik eher zweitrangig bzw. gar überflüssig ist - viel wichtiger sind die Herkunft und insbesondere die Reklame (also Geld, was auch sonst).

Deine Einschätzung bezüglich des "fragilen Glaubens" unterschreibe ich vorbehaltlos.

Liebe Grüße!

darkmoon hat gesagt…

Ich weiss ja nicht wie´s andren geht, aber mich bringt Malukah erst zum Heulen und dann dazu, das Spiel sofort neu zu starten und in der Hexerwelt für Ordnung und Gerechtigkeit zu sorgen. :D Wer das Hexer-Medaillon trägt, hat wohl auch nix andres im Sinn. :)

Tolles Lied, tolles Spiel, tolle Anregung!!

Schirrmi hat gesagt…

Ich oute mich als Nicht-Spieler dieses Spieles. Vielleicht bin ich zu retro, aber wenn es nicht ein Brett und Figuren zum setzen und anfassen hat, dann geht es an mir vorbei.

Aber Charlie, ich begreife Deine Aussage nicht, nur weil da eine Passage in polnisch dabei ist. Aufklärung tut Not für mich.

Aber schön hört es sich an.

Charlie hat gesagt…

@ Schirrmi: Das macht ja nichts - nicht jeder muss solche oder andere Computerspiele oder meinetwegen auch Brett- oder Kartenspiele mögen. Die menschlichen Interessen und Vorlieben sind glücklicherweise sehr unterschiedlich. :-)

Findest Du es aber wirklich völlig selbstverständlich, dass eine Sängerin aus Mexiko, die das Spiel und damit auch die gesungenen Teile des Soundtracks vermutlich nur in englischer oder gar spanischer Sprache kennt, hier eine Passage im polischen Original einfügt? Welche Sängerin - beispielsweise aus den USA oder auch aus Deutschland - hätte das wohl in dieser Form getan? Ich halte das für eine "Verneigung" vor dem polnischen Komponisten und den ebenfalls polnischen Entwicklern des Spieles. Eine andere sinnvolle Motivation kann ich mir jedenfalls nicht ausmalen - zumal es den Song meines Wissens im Original nur komplett in polnischer Sprache sowie komplett auf Englisch gibt.

Liebe Grüße!